Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Die Betreiber dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich von den automatisch geschalteten Werbungen, in denen Hundewelpen angeboten werden!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 643 mal aufgerufen
 D-Welpen
Seiten 1 | 2
Dibah Offline




Beiträge: 18

20.12.2011 11:09
Pieseln und Kackern antworten

Hallo, wir sind es, Sabine und Dibah. Vielen Dank für die vielen Tipps und Ratschläge. Es ist schon schön, wenn man merkt, dass man nicht allein gelassen wird mit seinen Problemen, denn Dibah ist ja unser erster Hund. Ich denke, bei uns kommt auch erschwerend dazu, dass wir in einem Mehrfamilienhaus wohnen und es nicht so schnell nach draußen schaffen. Aber wir gehen jetzt immer an dieselbe Stelle. Heute früh zum Bespiel war ich gerade beim Anziehen, um mit der Kleinen runter zu gehen, da pieselte sie schon in den Flur. Ronald war vorhin mit ihr unten und kaum waren sie wieder in der Wohnung, da wurde erneut gepieselt und dann auch gekackert. Ich denke schon, dass sie es merkt, dass es uns nicht gefällt, denn sie verzieht sich ja immer aus unserer Nähe, wenn sie muss. Danke liebe Heike für den Rat mit dem Aufweichen des Futters. Wir werden es probieren.

Bis später
liebe Grüße
Sabine und Dibah

Cara Offline




Beiträge: 46

20.12.2011 11:21
#2 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo nochmal,
mir kam gerade noch eine Idee: Habt Ihr vielleicht einen Balkon? Dann könnte man ja da eine Stelle einrichten (z.B. Wanne mit Zeitungspapier) zu der man sie ganz oft rauslässt. Die ersten 4-5 Monate musste Cara sehr oft pieseln, da habe ich sie nach jedem Spiel, nach dem Aufwachen, nach dem Füttern etc. rausgelassen. Da lag teilweise noch nicht mal Stunde dazwischen. Hauptsache sie macht draussen und ihr könnt sie loben. Ich glaube auch nicht dass es ein Problem sein wird, dass sie dann immer auf dem Balkon machen will. Cara benutzt ihre Pieselstelle von früher auch nur noch in der größten Not.
Liebe Grüße
Rose

Dibah Offline




Beiträge: 18

20.12.2011 13:30
#3 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo liebe Rose,

ja, wir haben einen Balkon und dein Tipp hört sich gut an, das werde ich auf jeden Fall probieren, damit ich vielleicht endlich einmal die Chance bekomme, sie zu loben. Dibah pieselt ja auch sehr häufig und kackert mindestens dreimal am Tag.
Ich werde berichten, ob ich Erfolg hatte.

Liebe Grüße
Sabine

Ronja Offline




Beiträge: 30

20.12.2011 14:08
#4 RE: Pieseln und Kackern antworten

Liebe Dibah,
Hier meldet sich deine Schwester Campionessa, Ronja.

Da wir nicht bereit waren in der Nacht mehrmals auf zu stehen, legten wir in eine Ecke des Raumes( Wohnschlafküche alles in einem Raum) Zeitungen aus, 4 Lagig, 2 aufgeklappte neben einander.
Ronja ist von Anfang an immer darauf zum Pullern gegangen. Wenn wir merkten sie macht sich krumm zum Kackern, oder dreht sich auf der Stelle, haben wir sie schnell in den Hof getragen.
Die Meinungen mit den Zeitungen gehen auseinander, Einige sagen, bloß nicht dann bekommt ihr sie nie sauber, andere kommen damit gut klar,
Wir kannten das so von der Cockerspanielzucht der Eltern. Irgendwann bleiben die Zeitungen dann weg und kein Hund macht gerne in die Hütte seines Rudels.
Wir fanden das die entspanntere Lösung, denn die Kleinen halten ja . nur 1- 2 Stunden aus. Man kann ja probieren immer rechtzeitig heraus zu kommen, aber wenn es nicht mehr reicht, ist wenigstens die Zeitung da, und man muss nicht schimpfen.
Wir haben allerdings keine Teppiche. Mit Teppich ist das ganze bestimmt viel schwieriger.
Die Hunde mögen es ja auch so gerne , wenn die Puller gleich versinkt...

Grüße von Ronja aus Berlin

Dibah Offline




Beiträge: 18

20.12.2011 17:31
#5 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo liebe Rosa,

wir haben deinen Rat befolgt und Dibah schnell auf den Balkon getragen, und sie hat wirklich gepieselt. Dafür gab es natürlich viele Knuddelis und ein Leckerchen und glückliche Hundeeltern. Allerdings ging es beim nächsten Mal erst einmal wieder auf den Boden. Wir werden diese Methode vorläufig beibehalten, vielleicht führt uns das zum Erfolg!!!!

nochmals Danke
liebe Grüße
Sabine und Dibah

Dibah Offline




Beiträge: 18

20.12.2011 17:34
#6 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo liebe Ronja,

danke auch dir für deinen Tipp. Es ist einfach nur schön, wenn man sich hier im Forum so gut austauschen kann, das macht wieder Mut und man ist mit seinem Problem nicht allein.

also bis dann
liebe Grüße
Sabine und Dibah

Nellie Offline




Beiträge: 113

20.12.2011 18:51
#7 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo Sabine,

freut mich, dass Dir das Forum hilft mit den vielen kleinen Alltagsproblemen, die da plötzlich auf einen zukommen...
Dafür ist es ja gedacht!!!

Wenn ich mal so drüber nachdenke, wie das mit Nellie war, habe ich auch nie so eine vorhersagbare Regelmäßigkeit erkennen können....
Habe zwar versucht, es ihr anzugewöhnen, aber hat nicht wirklich geklappt:-)
Waren wir nach dem Essen draußen, dann war nach 10 Minuten trotzdem nochmal Bedarf:-(((
Zum Glück musste ich aber nur die Terassentür aufmachen, das macht es extrem viel einfacher, glaube ich!
Eine Treppe runterlaufen, etc. hätte sie auch nicht so von Anfang an geschafft!
Balkon ist da eine super Lösung!!!

Nellie war ja auch Winterwelpe...herrjeh, was habe ich geflucht!!!
Ich hatte konsequent den ganzen Tag nasse Socken!
Ich bin immer nur in die total verschneiten Schlappen auf der Terasse geschlüpft, da waren die Socken nass...
Waren sie dann so langsam wieder getrocknet, stand Nellie schon wieder im Anschlag....
Also wieder rein in die verschneiten Schlappen...

Mein nächster Hund wird ein Frühlingshund

Was auch so eine wirklich blöde Situatoin ist, wenn ein Kind dringend was will oder braucht oder plärrt...
zB. Nellie geht zur Terasse und mein Jüngster schlägt sich den Kopf an...
Also erstmal Trösten und danach Kacke wegmachen oder anders herum???
Auch blöde...ist mir aber auch oft passiert:-((( Dagegen hilft natürlich auch der Frühlingshund nicht

Viel Glück weiterhin!!!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

______________________________________________

www.lagotto-antonella.de

Cara Offline




Beiträge: 46

20.12.2011 18:54
#8 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo Sabine,
na das freut mich aber. Wie gesagt, am Anfang habe ich Cara sehr häufig rausgelassen, aber das ändert sich irgendwann und dann kann man auch wieder den längeren Weg nach unten wagen.
Dann noch eine schöne Restadventszeit und ein frohes Fest!!
Liebe Grüße
Rose und Cara

Antonia Offline




Beiträge: 142

20.12.2011 23:18
#9 RE: Pieseln und Kackern antworten

Halli Hallo,
tolle super Ratschläge und Tipps.
Soeben komme ich von den 7wöchigen E-Welpen und hatte ihnen eine neue weiße Decke zum Schlafen ausgelegt. Aber, egal wie lange ich damit nach dem Füttern warte-darauf macht es sich einfach am schönsten. Die Zeitungen sind zwar auch benutzt, aber leider eben nicht nur.
Schon beim Yorki war ein neuer Belag gleich nass.
Der Balkon scheint eine gute Lösung zu sein, bestimmt auch wegen der frischen Luft. Das erkenne ich beim Lüften, die Kleinen sind dann wie Guppys.
Ich drücke Dir die Daumen, liebe Sabine.
Gruß Heike

Dibah Offline




Beiträge: 18

21.12.2011 10:12
#10 RE: Pieseln und Kackern antworten

Guten Morgen,

hier sind mal wieder Sabine und Dibah. Danke für die vielen lieben und tröstenden Zeilen. Das tut so gut. Wir denken immer, dass wir es falsch machen, denn Dibah ist ja nun einmal unser erster (und so süßer) Hund.
Nun ja, mit dem Balkon, das hat gestern wirklich nur einmal geklappt. Danach ging es wieder schief. Heute morgen habe ich sie mir als erstes geschnappt und bin mit ihr auf den Balkon. Sie setzte sich dann kur auf die "Stelle", stand wieder auf und kam wieder rein. Das probierte ich dann gleich noch einmal - dasselbe. Dann gingen wir beide zurück durch das Wohnzimmer und schon fing sie an zu pieseln. Wir werden es aber weiterhin so handhaben.
Gestern beim Gassigehen gab mir eine andere Hundebesitzerin noch einen Tipp. Sie hatte ihrem Hund einen Scheuerlappen hingelegt, dort pieselte er regelmäßig drauf. Dann nahm sie den Lappen mit ins Freie und legte ihn auf den Rasen, und prompt machte er darauf. Das könnten wir auch probieren. Was haltet ihr davon?

liebe Grüße
Sabine und Dibah

Dibah Offline




Beiträge: 18

22.12.2011 08:37
#11 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo Guten Morgen,

hurra, Dibah hat gestern dreimal auf den Balkon gemacht und auch heute früh schon dort gepieselt. Auch ist sie die erste Nacht nicht mehr umhergeirrt und blieb in ihrem Bettchen. Es ist so schön, wenn man kleine Fortschritte sieht.

noch einen schönen Tag
Sabine und Dibah

Cara Offline




Beiträge: 46

22.12.2011 13:20
#12 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo Sabine,
ich habe gerade gelesen, dass Du mit Dibah Fortschritte machst. Herzlichen Glückwunsch!! Wir haben übrigens Cara am Anfang nachts immer in einen Softkennel (so eine zusammenklappbare Box) getan. Das hatte den Vorteil, dass sie nachts nicht umherwandern konnte, Ausserdem wurde sie ganz schnell nachts sauber, weil die Hundis nicht so gerne auf ihren Schlafplatz pinkeln. Die erste Woche habe ich auf dem Sofa neben der Box geschlafen und sie immer wenn sie unruhig wurde rausgesetzt zum pieseln. Nach einer Woche hatte sich das erledigt.
Vielleicht auch eine Alternative für Euch?
Liebe Grüße
Rose und Cara

Nellie Offline




Beiträge: 113

22.12.2011 16:12
#13 RE: Pieseln und Kackern antworten

Oohh! Super gemacht!

Es wird also...!
Das mit der Box haben wir auch einige Zeit gemacht! Nach 2 Nächten bin ich nicht mehr aufgestanden. Selbst wenn sie kurz in der Box unruhig wurde, habe ich dann noch ganz kurz abgewartet.... und siehe da, sie hat nur mal die Stellung gewechselt und wollte gar nicht raus.

Wir hatten damit schnell nachts ca. 6h Ruhe.

Keine Sorge, in der Box fühlen sich Welpen ja auch sicher und geborgen...
und wenn man daneben schläft, bekommt man ja auch gut mit, wenn doch dringender Bedarf besteht:-)

Weiter so!!!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

______________________________________________

www.lagotto-antonella.de

Dibah Offline




Beiträge: 18

23.12.2011 07:19
#14 RE: Pieseln und Kackern antworten

Hallo Guten Morgen,

Dibah pieselt jetzt des öfteren auf den Balkon und bekommt zur Belohnung die lecker Maxidog-Wurst. Da ist sie total verrückt danach. Mit dem Kackern klappt es noch nicht so gut. Nachts haben wir keine Probleme, wir müssen sie nicht wecken, und bis jetzt hat sie auch noch nicht gepieselt. Wenn sie mal unruhig ist, wird sie gestreichelt und sie schläft schön weiter in ihrem Bettchen.
Irgendwie haben wir das Gefühl, dass Dibah nicht satt wird. Wir haben die Dosis schon erhöht und weichen es auch wieder ein, damit es im Magen schön quillt, aber ständig sucht sie nach Futter, und es ist für uns fast unmöglich, in ihrem Beisein etwas zu essen.
Ansonsten ist sie ein so süßer und verschmuster Schatz und wir haben viel Spass mit ihr. Beim Toben beißt sie schon mal ganz schön zu, aber dann sage ich laut "au" und beende das Spiel. Sie erfindet jeden Tag neue "Dummheiten".

Wir wünschen allen Hundeeltern und Hundis schöne Weihnachten.
liebe Grüße
Sabine und Dibah

Brutus Offline




Beiträge: 6

25.12.2011 20:22
#15 RE: Pieseln und Kackern antworten

Brutus hat im Frühjahr 2011 auch den Balkon für sich entdeckt. Wir hatten nachts die Balkontür extra aufgelassen. Es hat später zwei Wochen gedauert, bis er den Balkon nicht länger als seine Toilette, sondern als Teil der Wohnung akzeptierte - aber irgendwie geht vieles, worüber man sich anfänglich sehr wundert und panisch in Ratgebern nachschlägt, einfach von selbst.

Das mit den Dummheiten ist bei Brutus genauso geblieben, wie sein Fressverhalten. Brutus macht auch den Eindruck, als würde er nie satt werden. Trinken kann er natürlich auch nicht, ohne zu kleckern. :)

Aber er ist der witzigste Kasperkopp weit und breit...

Frohe Weihnachten und beste Grüße,

Brutus & Ralf

Angefügte Bilder:
Brutus_Weihnachten1.JPG   Brutus_Portrait.JPG  
Seiten 1 | 2
«« **
Hallo »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen