Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Die Betreiber dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich von den automatisch geschalteten Werbungen, in denen Hundewelpen angeboten werden!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 255 mal aufgerufen
 D-Welpen
Dibah Offline




Beiträge: 18

19.12.2011 18:20
Hallo antworten

Seit Samstag haben wir unsere kleine Dibah zu Hause. Sie hat sich gut eingelebt, ist lieb, verschmust und einfach unser Schatz. Wir gehen sehr oft mit ihr Gassi, aber sie ist dann immer von allem so abgelenkt, dass sie jedes Mal erst pieselt oder kackert, wenn wir wieder in der Wohnung sind. Sie hat bis jetzt überhaupt noch nicht draußen gemacht. Was können wir tun? Vielleicht kann uns jemand mal einen Tipp geben?

Viele Grüße
Sabine und klein Dibah

Dolph Offline




Beiträge: 11

19.12.2011 19:03
#2 RE: Hallo antworten

Hallo liebe Sabine,am Anfang muß man das Verhalten des Welpen "lesen "lernen.Die kleinen Hundis werden unruhig,wenn sie müssen.Allgemein immer nach dem Füttern und ca jede Stunde erstmal rausgehen und einen bestimmten Bereich anweisen.Dort wird nicht gespielt.Viel Geduld wünschen Gunda und Dolph

Dibah Offline




Beiträge: 18

19.12.2011 19:15
#3 RE: Hallo antworten

Hallo Gunda und Dolph,

danke für die schnelle Antwort. Wenn Dibah unruhig wird, ist es meistens schon zu spät, und wir schaffen es nicht mehr raus. Ansonsten gehen wir zumindest nach dem Fressen, Spielen und Schlafen Gassi. Es wäre schön, wenn es endlich mal klappen würde, damit wir sie ordentlich loben können und sie weiß, dass sie es richtig gemacht hat. Wir werden es ausprobieren und immer an dieselbe Stelle gehen, danke für den Tipp.

Viele Grüße
Sabine und Dibah

Antonia Offline




Beiträge: 142

19.12.2011 23:03
#4 RE: Hallo antworten

Liebe Sabine,
prima, daß Du Dich im Forum angemeldet hast. Sicher haben Viele unterschiedliche Meinungen, aber interessant ist es schon.
Ich sah kürzlich die Folge mit Martin Rütter. Er wurde zu einem Hund gerufen, der nach einer langen OP es verlernt hatte draußen zu pullern.
Und- was hat Martin Rütter gemacht:er ging einkaufen und kochte für den Hund Dan wurde das Hundchen gefüttert und gefüttert, bius es fast platzte. Es gab gekochten Reis mit gebratenem Hackfleisch u n d Wienerwürstchen. Dann- so schnell wie möglich zur Tür und auf die Wiese setzen. Plötzlich klappte es!
Dibah ist eine kleine Aufgeweckte und auch bei uns nahm sie sich kaum Zeit zum Pullern und Kackern draußen.Die Großen rannten so schnell und Klein-Dibah wollte ja Nichts verpassen.
Bei den Kleinen E-Welpen schreibe ich mir ab und zu auf, nach dem Füttern, wer gekackert hat. Alle Sieben kackern relativ schnell nach dem Fressen, aber auch manchmal sogar 2x.
Vielleicht versuchst Du doch das Futter eingeweicht zu geben?Das drückt bestimmt schneller.
Ich drück die Daumen und- nicht verzweifeln. Vielleicht draußen dann besonderes Leckerli dafür geben- Schabefleisch z.B.
Gruß Heike

Neelo Offline




Beiträge: 14

19.12.2011 23:22
#5 RE: Hallo antworten

Hallo Sabine und Dibah, zuerst einmal -lich Willkommen im Forum.
Auch wir mussten unseren Neelo erst einmal kennen lernen und beobachten. Für uns war bzw. ist es auch nicht immer leicht herauszufinden, wann er muss, bzw. ob "groß"oder "klein". Wir haben es auch so gemacht, wie es Gunda dir beschrieben hat. Gehen mit ihm sobald er unruhig wird, nach dem Essen und dem Spielen, und weisen ihm im Garten eine Stelle zu, die wir immer wieder anlaufen. Er rennt nach dem Schlafen förmlich zur Tür, wir hinterher und raus, schon geht es bei ihm los. Sobald Dibah es einmal geschafft hat und von euch sehr gelobt wurde wird sie begreifen, dass es richtig war. . Also viel Geduld und liebe Grüse, Karen und Neelo.

Cara Offline




Beiträge: 46

20.12.2011 07:32
#6 RE: Hallo antworten

Hallo Sabine und Dibah,
ja aller Anfang ist schwer. Mit den Kackerchen haben wir das bei Cara ziemlich schnell (eigentlich hat sie nur 2 mal in die Wohnung gemacht) hingekriegt. Allerdings traue ich mich kaum zu sagen wie....also bitte schimpft jetzt nicht alle mit mir . Aber sobald ich gesehen habe, dass Cara gedrückt hat, bin ich auf sie zu gestürzt und habe sie nach draussen getragen. Ich weiss in jedem Welpenbuch steht man soll das nicht machen, aber ich konnte da dann einfach nicht ruhig bleiben. Unterstützt wurde das ganze noch mit dem Geschrei der Kinder "Maaammmaaa, Cara kackt". War wohl ziemlich eindrucksvoll.. Ansonsten war es bei Cara von Anfang an so, dass sie erst gut eine Stunde nach dem Fressen musste. Vielleicht müsst Ihr bei Dibah auch erst später rausgehen. Als kleiner Trost: Früher oder später wird alles gut .
Liebe Grüße
Rose und Cara

Antonia Offline




Beiträge: 142

20.12.2011 09:49
#7 RE: Hallo antworten

...w a s 1Stunde nach dem Fressen? Schon krass, da müßte ich bei den E-Welpen ja so lange warten.
Aber, was ich mir auch schon überlegt hatte- vielleicht irgend wie tragen, obwohl Dibah schon ganz schön schwer ist, (Bollerwagen? , dann klappt es bestimmt auch. Erst wieder nach Hause- wenn es geklappt hat. Bei der Witterung natürlich nicht so einfach.
Vielleicht auch Notizen machen wann sie mal muß?
Du schaffst das, Sabine!
Gruß Heike

Cara Offline




Beiträge: 46

20.12.2011 11:27
#8 RE: Hallo antworten

@ Heike: Ja ich hatte mich am Anfang auch gewundert, weil Du ja immer gesagt hast, gleich nach dem Füttern raus. Aber nachdem ich da unverrichteter Dinge in der Kälte gebibbert habe, bin ich einfach später gegangen und das passte dann!
Liebe Grüße
Rose und Cara

«« **
Hallo »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen