Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Die Betreiber dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich von den automatisch geschalteten Werbungen, in denen Hundewelpen angeboten werden!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 886 mal aufgerufen
 C-Welpen
Cara Offline




Beiträge: 46

07.08.2011 20:08
Erste Läufigkeit antworten

Hallo Ihr Lieben,
unsere Cara ist genau in unserem Urlaub in Kärnten vor einer Woche zum ersten Mal läufig geworden. Ich hatte mich in einer Bergbahn noch über einen Blutstropfen auf dem Boden gewundert, aber später dann gesehen, dass das von meinem Hund kam!!! Es war aber alles halb so schlimm, ab und zu hat man mal in den ersten Tagen ein Tröpfchen erkennen können, aber im Großen und Ganzen hat Cara das alles selbst sehr gut beseitigt. Ich habe auch keine wesentlichen Veränderungen in Ihrem Verhalten in der ersten Woche feststellen können, sie spielte ausgelassen mit den Kindern und war echt gut drauf. Jetzt in der zweiten Woche habe ich allerdings feststellen müssen als sie mit einem 13 Wochen (!!!) alten Rüden gespielt hat, dass die gute Dame sich überhaupt nicht mehr abrufen lässt und sehr bereitwillig die ziemlich lustigen Deckbemühungen des Goldie-Babys über sich ergehen ließ. Bislang habe ich sie ganz normal frei laufen lassen, aber ich glaube das lass ich mal lieber diese Woche. Wie handhabt Ihr das in dieser Zeit und wie lange dauert es bei Euch bis der Spuk vorüber ist???
Liebe Grüße
Rose & Cara

Nellie Offline




Beiträge: 113

08.08.2011 17:13
#2 RE: Erste Läufigkeit antworten

Hallo!!!

Anschnallen, anschnallen und nochmal anschnallen:-)))
Ich habe Nellie eigentlich 3 Wochen an der Leine, in der ganzen Zeit. Wäre vielleicht ganz am Anfang nicht wirklich nötig, aber wenn es nötig ist, sollte es ja auch nicht schon zu spät sein!
Da wo ich immer spazieren gehe, ist eigentlich sehr weit einsichtiges Gelände. Aber die Jungs sind trotzdem soooo schnell da, dass man gar nicht mehr reagieren kann (oder die Hündin ist dann schon weg).

Ich habe auch mal den Tipp bekommen, eine 2. Leine mit zu nehmen....den Tipp habe ich allerdings ein bisschen belächelt:-)
Bis dann eines Morgens (6Uhr im Winter, stockdunkel) plötzlich eine schwarze Rakete angeschossen kam...
Nellie war zwar an der Leine, wollte aber unbedingt zu dem Rüden hin....und der wollte auch unbedingt zu Nellie:-))
Sein Frauchen habe ich von irgendwo im Wald verzweifelt rufen hören:-))) Bis die dann endlich kam, habe ich wirklich einen ziemlichen Eiertanz mit den beiden Hunden gehabt:-)))
Seitdem nehme ich an den "kritischen" Tagen tatsächlich 2 Leinen mit, um zur Not den Rüden auch anzuleinen. Weil man die beiden sonst nichts auseinander bringen kann....

Jaja....die Liebe...

Ausserdem muss ich jedesmal feststellen, dass 3 Wochen Leine mal gar nicht so schlecht für die Leinenführigkeit ist:-)))
So kann man dem Ganzen auch noch was positives abgewinnen!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

Tonio Offline




Beiträge: 43

09.08.2011 12:38
#3 RE: Erste Läufigkeit antworten

Ja, an die Leine nehmen und bitte (!) den Rüdenbesitzern sagen, dass es eine läufige Hündin ist.
Ich hatte mal das Glück meinen Bodo gerade noch von einer Hündin runterziehen zu können. Das Frauchen meinte dann nur zu mir: "ach könnte sein, dass sie ein "bisschen" läufig ist.."
Da fiel mir nix mehr ein! Die Gute war aber sowas von bereit gedeckt zu werden
Na klar sollte der Rüde trotzdem abrufbar sein , aber da würde ich mich als Hündinnenbesitzerin nicht unbedingt drauf verlassen. Im Zweifel ist es zu spät....
LG
Andrea

Cara Offline




Beiträge: 46

10.08.2011 13:25
#4 RE: Erste Läufigkeit antworten

Hallo,
also da war ich die erste Woche der Läufigkeit im Urlaub wohl wirklich etwas blauäugig....ich habe sie immer frei laufen lassen. Auf der Alm gab es natürlich keine anderen Hunde, aber im Dorf schon. Naja, Glück gehabt. Jetzt habe ich sie aber immer an der Leine. Mein Mann hatte vorgestern morgen schon den ersten Spaß mit einem freilaufenden Rüden im Park! Ist ja eigentlich in der Stadt gar nicht erlaubt, aber kommt doch immer wieder mal vor. Deshalb lass ich die Kinder jetzt auch nicht mehr alleine mit ihr Gassi gehen.
Kann ich nach drei Wochen sicher sein, dass es vorbei ist???
Liebe Grüße
Rose & Cara

Nellie Offline




Beiträge: 113

11.08.2011 16:18
#5 RE: Erste Läufigkeit antworten

Ja, mit den Kindern mache ich das auch so! Ist einfach u.U. eine zu schwierige Situation für Kinder! Je nach dem wie groß der Rüde ist, kann da kein Kind mehr eingreifen...

Sicher sein kann man nach 3 Wochen aber nicht. Das ist wohl nur der "Normalzeitraum". Du solltest ihr Verhalten (und das der Rüden) einfach genau beobachten. Sie ist ja (normalerweise) nur während der Stehtage (also mittendrin) wirklich willig....Dann stellt sie sich tatsächlich dem Rüden hübsch hin und legt den Schwanz auf die Seite (Bereit, wenn Sie es sind:-))))
Vorher/Nachher versuchen die Hündinnen (normalerweise) eher die nervenden Rüden zu verscheuchen.
Nellie riecht auch noch eine ganze Weile danach recht gut, für manche, so scheint mir...aber es ist dann nicht mehr sooo schlimm, manche reagieren dann auch nicht mehr sehr auf sie...je nach Nase oder Trieb? Wer weiß?
Aber sie hat dann auch offensichtlich keinen Nerv auf aufdringliche Typen:-)
Ich habe in der Nachbarschaft einen kleinen Zwergdackel mit untrüglicher Nase:-) An seinem Verhalten kann ich Vorher und Nachher genau ablesen:-) Wenn er kein Interesse mehr hat und nicht mehr zärtlich die Ohren von Nellie schleckt, lass ich sie wieder laufen:-)

Das sind jetzt meine Erfahrungen mit Nellie, weiß nicht, in wieweit das eben auch für andere gilt? Ein "bisschen" läufig habe ich jedenfalls auch nicht gehört!!!
Ich denke, solange man die Reaktionen des Hundes nicht wirklich gut einschätzen kann, ist es immer besser, auf der sicheren Seite zu bleiben und anzuschnallen. Mit der Zeit kann man das dann ja evtl. anpassen, wenn man den Hund besser kennt und sein Verhalten besser "lesen" kann!

Beobachte auch genau das Verhalten in den 2 Monaten danach! Ist auch eine interessante Phase, evtl. Scheinträchtigkeit etc.
Nellie als "gutes" Beispiel ist dann oberzickig und verteidigt ihre imaginären Welpen vor vielen Hündinnen!
Extrem nervige Zeit, finde ich, wird von Woche zu Woche schlimmer und hört auf einen Schlag (Geburt der "Welpen"!) wieder auf!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

Antonia Offline




Beiträge: 142

14.08.2011 19:04
#6 RE: Erste Läufigkeit antworten

Toll die Idee mit den 2 Leinen!
Danke Kirstin!!!
Gruß Heike

«« **
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen