Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Die Betreiber dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich von den automatisch geschalteten Werbungen, in denen Hundewelpen angeboten werden!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 282 mal aufgerufen
 C-Welpen
Cara Offline




Beiträge: 46

07.06.2011 07:13
Und es geht weiter antworten

Hallo Ihr Lieben,
nachdem Cara den Durchfall gut überstanden hat, waren wir schon wieder beim Tierarzt. Cara hatte ein blutiges Innenohr. Leider stellte sich heraus, dass sie eine Ohrenentzündung hat. Ich hatte nach den Beiträgen über das Haarezupfen in den Ohren, diese etwas vernachlässigt. Mein Tierarzt sagte nun, die müssen alle raus. Ausserdem soll man nach jedem schwimmen die Ohren trocken reiben. Also zupfe ich nun fleissig und gebe ihr eine Antibiotikasalbe ins Ohr. Die Kleine Maus lässt aber alles super mit sich machen, ist echt ein gutmütiges Tier.
Das nächste Unheil haben wir seit gestern: Sie schleckt sich andauernd am Hinterlauf herum. Ich habe schon ganz genau nachgeschaut, aber ausser einem kleinen Riss in der "Sohle" nix entdeckt. Ich habe jetzt erst mal desinfiziert (was aber beim Hund glaube ich ziemlich sinnlos ist...) und werde es nächsten Montag beim Tierarzt wieder vorstellen. Da bekommt sie nämlich nochmal die Ohren gewaschen.
Soviel von uns, ich komme mir vor wie im ersten Jahr mit den Kindern...ständig beim Arzt!
Rose und Cara

Tonio Offline




Beiträge: 43

07.06.2011 09:22
#2 RE: Und es geht weiter antworten

Ich drücke euch die Daumen.

Leider habe ich mit Tonio ja eine lange Ohr-Odyssee durchgemacht und werde jetzt wieder zum Tierarzt müssen, damit er die Haare unter Narkose zupft. Leider kommt man an seine Ohren im horizontalen Gehörgang nicht ran, nix zu machen. An den Vergleich mit den Kindern habe ich auch schon gedacht nur hier werden die Kosten zumindest von der KK übernommen. Bei Tonio belaufen sie sich im ersten halben Jahr auf über 1.000 Euro

Also wie gesagt unsere Daumen sind gedrückt!!!!!

Nellie Offline




Beiträge: 113

07.06.2011 13:35
#3 RE: Und es geht weiter antworten

Ach herrjee, die arme Maus! Hoffentlich bekommt Ihr die Ohrengeschichte schnell in den Griff, und hoffentlich bleibt's bei dieser Ausnahme...
Diese Zupferei bzw. nicht Zupferei ist echt eine grooooße Frage....was ist eigentlich richtig
Andrea hatte ja auch schon einiges dazu geschrieben, was ihr empfohlen wurde (weniger ist besser), aber jetzt bei Cara dann doch wieder nicht ok...
ich weiß auch nicht...wie macht man es nur richtig?
Nellie hat auch wahnsinnig viele Haare in den Ohren. Ich rupfe trotzdem nur sehr selten, und dann ist es gerade mal ein Bruchteil von dem, was drin ist (aber pro Ohr mindestens eine ganze Hand voll Haare:-((( ).
Hat auch schonmal gemüffelt, haben es aber ohne Medikamente ausgesessen. Die Ärztin sagte, der Hund hätte ja schließlich auch ein Immunsystem. Also in diesem Fall Glück gehabt???
Anscheinend ist doch jeder Hund unterschiedlich empfindlich. Wie meine lieben Gören auch, meine Tochter ist die einzige, die schonmal Probleme mit den Ohren hat...die Jungs nie.

Man muss wohl für jeden Hund einen eigenen Weg finden...

Viel Glück für die Kleine!

PS.: es gibt ja auch Versicherungen für die Hunde....lohnt sich sowas evtl. doch?
Die Maus kostet schon ne Menge:-)))

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

Ronja Offline




Beiträge: 30

07.06.2011 14:20
#4 RE: Und es geht weiter antworten

Cara, Pfoten nappeln

Liebe Cara,

Ronja hat 2 Tage lang an einer Pfote genappelt und ich fand nichts. Am 3 Tag sah ich dann eine riesige Zecke, die hatte ich zuvor nicht gesehen....

Wenn es am Ballen ist , kann es auch eine dieser doofen Grannen sein. Die können ja in den Zwischenräumen festsitzen.

Der Hund einer Bekannten hatte jetzt eine Granne in einem Nasenloch. Machte sich durch Niesen und Sekret bemerkbar. Mußte auch in Narkose entfernt werden.

Wir zupfen die Haare bei Ronja alle 4 Wochen, mit dem Puder geht es ganz gut und viel Leckerliebestechung dabei.

Alles Gute und hoffentlich verliert sich das mit der Pfote von selbst. Wir glauben ja, dass mit einem Jahr die Kinderkrankheiten aufhören.

Grüße von Ronja mit Familie aus Berlin

«« **
Fotos »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen