Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Die Betreiber dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich von den automatisch geschalteten Werbungen, in denen Hundewelpen angeboten werden!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 306 mal aufgerufen
 C-Welpen
Simba Offline




Beiträge: 35

07.04.2011 23:59
Fragen über Fragen antworten

Halli Hallo, Ihr Lieben,

da hier in letzter Zeit nicht so viel los ist, erlaube ich mir mal wieder einige meiner vielen Fragen zu stellen. Vielleicht hat ja der Eine oder Andere von Euch einen Tipp parat.

Simba schlief und schläft bis jetzt mit in unserem Schlafzimmer. Anfangs war das ganz praktisch, zur Sauberkeitserziehung. Ich wurde sofort wach, wenn er "suchte" und bis auf ein einziges Mal machte er nie ins Schlafzimmer. Er betrachtet wohl den ganzen Raum als "Nest", den es nicht zu beschmutzen gilt. Nun finden wir es an der Zeit, ihm einen eigenen Schlafplatz zuzuweisen. Er kann seine Hütte mitnehmen, sollte aber im Flur VOR dem Schlafzimmer schlafen. Und das möglichst, ohne überall hinzupieseln. Bisher wartete er immer, bis wir aufstehen. Auch am WE etwas länger. Wie habt Ihr das gemacht?

Außerdem leiden seit Simbas Anwesenheit meine teilweise hellen Teppiche (keine Auslegware, Einzelne, auf die er zu liegen liebt) sehr. Hat jemand Erfahrung, wie ich die sauber kriegen und halten kann, ohne die berühmte chemische Keule? Ich werde mich ansonsten wohl oder übel von Teppichen trennen müssen. Meine Methoden zeigen bisher wenig Erfolg.

Ich freu mich auf Eure Beiträge.

Nächtliche Grüße
Nicole

Nellie Offline




Beiträge: 113

08.04.2011 20:14
#2 RE: Fragen über Fragen antworten

Hi Nicole,

schieb doch den Korb mal ein bisschen in Richtung Türe. Jeden Tag ein bisschen mehr, bis der Korb draußen steht. Bestimmt bekommst Du dann auch noch mit, wenn er unruhig werden sollte.


Naja, und die Teppiche...Dunklere kaufen, würde ich sagen:-(
Ich habe meinen Lieblingsteppich auch erstmal viele, viele Monate aus dem Wohnzimmer rausgenommen....Mitlerweile liegt er da wieder. Habe Nellie extra noch im Wohnzimmer eine Ecke eingerichtet, aber bevorzugt liegt sie natürlich auf dem kuscheligen Teppich.
Aber unserer ist dunkelrot, da sieht man kaum was....und langflorig...dh. den Dreck bekommt man auch garantiert NIE WIEDER raus:-(((
Nun ja, ich habe mich damit jetzt irgendwie abgefunden und bin nicht mehr soooo empfindlich.
Demnächst dann wohl mal in die Reinigung....

Aber wenn sie total verdreckst vom Spaziergang reinkommt, darf sie dort einfach auch nicht rein. Das ist wohl die wirksamste Maßnahme zur Schonung des Teppichs!!!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

Antonia Offline




Beiträge: 142

08.04.2011 21:44
#3 RE: Fragen über Fragen antworten

Halli Hallo Nicole,
warum findest Du es mit Hund im Schlafzimmer besser?
Bei uns schläft ein Hund/ Malu im Schlafzimmer, Dibah mit Töchterchen im anderen Zimmer.Ich brauch mindestens einen Hund bei mir, als Feuer/ Rauchmelder.
Toni habe ich einige Zeit in einer großen Gitterbox eingesperrt, sie hatte nie Probleme damit.
Teppich-nun wir haben keinen.Dibah war mal zu Besuch bei meiner Mutti, während wir zB. in Offenburg waren.Meine Eltern haben eine sehr helle und empfindliche Auslegeware und somit waren sie doch froh- lieber für einen kleinen Bolonka sich entschieden zu haben.Dibah hat ab und zu die dumme Angewohnheit sich einfach in eine Pfütze zu legen, egal ob kaltes oder warmes Wetter.So wie heute- dreckig nicht nur an den Pfoten, sondern eben am Bauch und an der Seite.Das ist dann schon krass...
Aber, mein Mann hat in seinem Büro auch eine helle Auslegeware und manche Kunden dreckige Schuhe.Da ist mir das Lanimat in meinem Büro viel lieber.
Gruß Heike

PS. Dibah mit 3 Monaten

Angefügte Bilder:
IMG_0906.JPG  
Simba Offline




Beiträge: 35

09.04.2011 01:30
#4 RE: Fragen über Fragen antworten

Hallo, Ihr Beiden,

hab mich sehr über Eure Rückmeldungen gefreut. Vielen Dank dafür.

Ich werde das mit den Teppichen noch ne Weile beobachten und dann halt mal schauen, wie die Räume so ohne Teppiche auskommen. Es ist nicht das Problem, dass Simba mal dreckig von draußen kommt. Dann gehts sowieso sofort ins Bad zum Duschen. Es sind die anderen tausend Kleinigkeiten. Schokoladenpapier gemopst, Mülleimerinhalte entleert und rumgeschleppt, hingepieselt, und generell ist im Fell wohl immer Dreck vom Buddeln draußen. Man kann die armen Hunde ja nicht täglich duschen. Aber jetzt hab ich mit den Kindern in Sachen pingeliger Sauberkeit schon so viele Abstriche machen müssen, da sollten dem Hund auch einige zustehen.

Heike, ich dachte, Malu, Diba und Toni wohnen in den Räumen, in denen auch die Welpen waren. Es wäre also gar nicht so schlimm, wenn der Hund weiterhin im Schlafzimmer schläft?

Hab die vergangene Nacht mal begonnen, Simba den Flur schmackhaft zu machen. Hat bis auf zwei Proteste ganz gut geklappt. Er konnte durch die offene Schlafzimmertür reinkommen. Einmal knurrte er uns mächtig sauer an. Etwa gegen 4 Uhr morgens :-)). Gegen sieben bellte er. Mal sehen, wie es heut nacht klappt. Die Schlaf-Hundehütte hat die Wanderung von neben meinem Bett bis zur Tür schon hinter sich, Kirstin :-)).

Die neuen Fotos auf Deiner HP, liebe Heike, zeigen eine wieder mal wunderschöne Toni. Die sieht aus, wie gemalt.

Liebe Grüße von der heuschnupfengeplagten
Nicole

Nellie Offline




Beiträge: 113

09.04.2011 18:43
#5 RE: Fragen über Fragen antworten

Jaaaa, die pingelige Sauberkeit kann man nicht mehr brauchen....mit Kindern eh schon schwer, mit Hund irgendwie unmöglich
Mein Göttergatte sagt immer, ein Gutes hätte Nellie definitiv bewirkt:

Sie hätte mich von meiner "Krümel-auf-dem-Boden-Phobie" geheilt. Früher war ich ständig mit Besen oder Staubsauger unterwegs.
Seit Nellie nicht mehr....lohnt sich einfach nicht

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

Antonia Offline




Beiträge: 142

12.04.2011 18:42
#6 RE: Fragen über Fragen antworten

Hi Mädels,
ja Nicole-auch ich staune oft wo der Dreck herkommt. Aber, irgend wie fällt mir das erst ab drei ausgewachsenen Hunden auf. Vorher hatte ich kaum ein Problem damit.
In Jena hatten wir zB. Korkfußboden in meinem Büro und in der Küche. Das war noch idealer als das Laminat jetzt. Meine Schwiegermutti hat in ihrem Bastelstübchen einen ganz einfachen Holzfußboden. Sie kehrt nur auf Verdacht und wundert sich dann manchmal. Durch die kleinen Naturspäne im Holz sieht man den Dreck kaum.
Trotzdem-unsere Hunde sind zu Hause. Das Hundehaus ist wirklich nur für die Welpen mit Mama, nun wird auch noch ein zweites gebaut. Bin gespannt, welche Anforderungen der VDH stellt. Zur Zeit sind die Mindestmaße nur für Hund ohne Nachwuchs vermerkt.Wir bauen nun einen Auslauf mit Umzäunung, so können unsere Hunde mal im Hundehaus sein wenn wir zB. unterwegs sind.
Ich habe doch keine Schnuffis um im Büro alleine zu sein. Mindestens Zwei liegen auf dem breiten Fensterbrett und haben das Rittergut im Überblick.Toni liegt im Moment so süß auf dem Rücken, die Beine nach oben, toll.
So genießt auch Malu ihr Körbchen im Schlafzimmer....
Danke für das Lob! Ja- Toni sieht wirklich süß aus, ein kleines Schneewittchen. Leider bleibt das Reinweiß nicht.
Gibt es für Heuschnupfen keine Spritze? Meine Verwandtschaft hat damit kaum noch ein Problem.
Gruß Heike

Ronja Offline




Beiträge: 30

13.04.2011 23:46
#7 RE: Fragen über Fragen antworten

Hallo Simba,

Wir haben zwar zum Glück keine Teppiche , aber auch von früher und einem anderen Hundehaushalt mit zum Teil hellen und auch hochwertigen Teppichen , kann ich folgende Vorschläge machen :

Teppiche mit Pullerflecken etc.:

1. sofort ein paar Lagen Zewa drauf und die Tücher andrücken, damit alles rausgesaugt wird -

2. kaltes ---- Essigwasser ( Haushaltsessig 1 zu 3 Teilen Wasser) zum Auswaschen ( auch mögen die Hunde diesen Geruch nicht und nehmen diese Stelle meisst nicht noch mal)

3. Mit Corall, Haarschampoo oder anderen schäümenden Waschmitteln und Wasser die Stelle auswaschen.

Tschüß von Ronja ( Campionessa ) aus Berlin

«« **
Alleinlassen »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen