Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Die Betreiber dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich von den automatisch geschalteten Werbungen, in denen Hundewelpen angeboten werden!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 262 mal aufgerufen
 C-Welpen
Ronja Offline




Beiträge: 30

21.03.2011 14:25
Zeckenimpfung antworten

Hallo zusammen,
Unsere Frage: Wie haltet ihr das so mit der Zeckenimpfung?
Ronja ist einmal geimpft worden und hatte noch ein paar Tage später eine dicke Beule.
Wir sind ein bisschen unschlüssig werden sie aber doch weiter impfen lassen.
Dazu haben wir Reico Zeckentropfen bestellt.


Viele Grüße aus Berlin

Ronja und ihre Fmilie

Karl Offline



Beiträge: 37

21.03.2011 15:26
#2 RE: Zeckenimpfung antworten

Ich habe beim Tierarzt angerufen zwecks Zeckenimpfung und mir wurde gesagt, dagegen kann
man nicht impfen, es gebe nur die Alternative Halsband oder Tropfen.

Daraufhin habe ich die Tropfen von Reico bestellt.

Was sagen denn andere Tieräzte ?

Viele Grüsse

Brigitte

Frauchen von Bracco aus Berlin

Anton Offline




Beiträge: 15

22.03.2011 08:40
#3 RE: Zeckenimpfung antworten

Hallo Ihr!

Klar kann man gegen Zecken nicht impfen....darum geht es aber ja auch nicht, oder? Es sollte gegen Borriliose geimpft werden, die Krankheit, die von Zecken übertragen werden kann. Diese Impfung ist ab der 16ten Woche möglich. Damit Zecken nicht so auf den Hund gehen ist es natürlich möglich so etwas wie Frontline in den Nacken aufzutragen...das hilft auch gegen Ungeziefer anderer Art. Knoblauchpulver aufs Essen soll ebenfalls helfen....wobei ich da nicht sicher bin :((( . Es gibt auch etwas homöopathisches...da muss ich nochmal schauen. Ich habe bisher Frontline benutzt, aber das ist natürlich Gift für den Hund.

Ganz liebe Grüße

Anton und Anja

Antonia Offline




Beiträge: 142

22.03.2011 10:39
#4 RE: Zeckenimpfung antworten

Hi Mädels (ein Herrchen macht ja leider noch nicht mit),
ich habe tolle Erfahrungen mit dem Scalibor-Halsband gemacht. Die Schweizer binden ihren Hunden ein Bernsteinkettchen um, welches inzwischen an den Ständen zB. bei VDH-Ausstellungen in unterschiedlichsten Arten gibt.
Ich bestellte von REICO die Tropfen, es wird ein Dosierfläschchn mitgeliefert. Sobald die erste Zecke auftraucht werde ich es nutzen.
Ob man impfen läßt ist immer eine Meinungsfrage, auch Mnschen können sich gegen alles Mögliche impfen lassen.
Gruß Heike

Cara Offline




Beiträge: 46

22.03.2011 11:49
#5 RE: Zeckenimpfung antworten

Hallo,
ich habe gerade bei Cara die erste Zecke entfernt. War ziemlich eklig, weil der Kopf noch dringeblieben ist und ich dann mit der Pinzette rumpopeln musste bis der auch raus war. Also ich werde jetzt mal auch diese Tropfen von Reico probieren.
Liebe Grüße
Rose & Cara

Nellie Offline




Beiträge: 113

22.03.2011 14:29
#6 RE: Zeckenimpfung antworten

jaaa, die erste Zecke habe ich auch schon raugepopelt. War schon dick und rund, das Vieh! dann habe ich Advantix drauf gemacht. Hilft wirklcih gut, hatte im letzten Sommer nur 1 (!) Zecke damit. Aber ist, wie eben Frontline auch, Gift!
Mein Göttergatte will das Zeug als Allergiker auch nicht im Haus haben.
Bernsteinkettchen...:-)) Hat schon bei meinen Kindern bei Zahnen nicht geholfen:-)))

Aber an Homöpathie wäre ich schon interessiert. Wer hat damit Erfahrung??? Man kann mit Globuli behandeln, und ich habe jetzt auch von homoöpathischen Tropfen gehört....Kennt das jemand???
Habe es noch nicht selber getestet. Muss mal schauen, wie ich da ran komme (und dann natürlich erstmal die Wirkzeit des Advantix vorbei gehen lassen)
Nellie "glaubt" jedenfalls voll an Homöopathie, hat bei der letzten Scheinträchtigkeit sehr schön geholfen!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

«« **
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen