Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Die Betreiber dieses Forums distanzieren sich ausdrücklich von den automatisch geschalteten Werbungen, in denen Hundewelpen angeboten werden!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 944 mal aufgerufen
 Ernährung, Pflege und Gesundheit
Simba Offline




Beiträge: 35

20.03.2011 20:25
Augenentzündung antworten

Hallo, alle zusammen,

vielleicht weiß einer von Euch Rat. Ich war mittlerweile bei zwei Tierärzten, habe Heike und die Hundetrainer aus der Welpenschule gefragt und bekomme es dennoch nicht hin. Seit Simba bei uns ist, sind seine Augen entzündet und es tritt ... keine Ahnung wie ich das nennen soll... Tränenflüssigkeit, aus. Es ist zähflüssig und verkrustet unter den Augen. Manchmal kommt mehr, manchmal weniger. Die Salbe vom Tierarzt half nicht und das Abschneiden der Haare um die Augen herum auch nicht. Hat irgendjemand ein ähnliches Problem? Ich sehe öfter feine Haare auf seinem Lid, die laut zweitem Tierarzt das Auge reizen. Aber dann hätten doch alle Hunde mit längeren Haaren das Problem, oder?

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

Liebe Grüße
Nicole

Nellie Offline




Beiträge: 113

20.03.2011 20:45
#2 RE: Augenentzündung antworten

Hallo!

Hmm...weiß natürlich nicht, ob Simba das gleiche Problem hat wie Nellie.
Nellie hatte auch schonmal hin und wieder ein entzündetes Auge. Mal das eine, mal das andere oder beide. Die Ärztin hat dann das Augenlied hochgeklappt und mir erklärt, dass dort, unter dem Lid, Unebenheiten sein können, die das Auge reizen (wie auch immer das heißt, habe ich vergessen). Bei Nellie hatte sie beim ersten Mal eigentlich nichts gesehen, beim 2. Mal sagte sie....ja, ein bisschen könnte man sehen. Sei ein typisches Welpenproblem und sollte sich wohl in den ersten 1,5 Jahre auswachsen...
Wir haben es mit Salbe sehr schnell in den Griff bekommen.

Jetzt war ich allerdings mit Nellie beim DOC Augenarzt, der ja eine deutlich genauere und umfangreichere Untersuchung macht. Er hat mir dann gesagt, das Nellie eine sogenannte Distichie hätte. Das ist eine einzelne Wimper, die am Lidrand sitzt und ins Auge oder in Richtung der Hornhaut wächst. Das ist natürlich eine ständige Reizung und muss behandelt werden, wenn es dauerhafte Probleme macht.
Nellie hatte schon lange keine Probleme mehr....also vielleicht hat sich das Lid-Problem tatsächlich ausgewachsen. Und ihre Distichie scheint nicht wirklich zu stören....Arzt sagte, sie wächst an der Hornhaut entlang, nicht dirket ins Auge. Deshalb lasse ich noch nichts behandeln.
Es ist aber ein recht typisches Lagotto-Problem, so wie ich auf der letzten Club-Sitzung 2010 gelernt habe...
Wenn Dein Tierarzt die Haare auch gesehen hat, solltest Du ihm vielleicht mal eine mögliche Behandlung besprechen, wenn er das denn kann!!!
Ich würde zwar erst nochmal mit ein bisschen Geduld + Salbe versuchen, aber je nachdem muss man ja doch was tun....
Oder Du gehst gleich zu einem DOC-Arzt, die sind ja auf tierische Augenprobleme spezialisiert. DOC-Ärzte findest Du im Internet direkt. Kann halt sein, dass Du ein Stück fahren musst, je nachdem, wo der nächste ist...
Mein Tierarzt, von dem in eigentlich viel halte und gut finde, hatte es bei Nellie nicht bemerkt. Deshalb würde in diesem Fall wohl wieder zu dem DOC Arzt fahren, der darauf spezialisert ist.

Viel Glück!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

Simba Offline




Beiträge: 35

20.03.2011 20:56
#3 RE: Augenentzündung antworten

Liebe Kirstin,

ich bin begeistert, wie Du Dich hier engagierst. Erst stellst Du mal locker flockig ein gesamtes Forum auf die Beine und antwortest auf unsere Beiträge auch noch derart kompetent und wahnsinnig nett .... Könnte ich Dich vielleicht adoptieren???

Aber im Ernst. Ich könnte mir vorstellen, dass Du mit Kinder, Haushalt und Arbeit genug um die Ohren hast. Und dennoch diese Aufwand an Zeit und Liebe für unsere Lagotti. Ein ganz großes Dankeschön mal an dieser Stelle.

Ähnlich wie Du es beschreibst habe ich es von unserer Hundetrainerin gehört. Ich hab noch nie was von einem DOC-Tierarzt gehört. Werde mich aber erkundigen und einen Termin machen. Wenn sichs wieder verwächst- umso besser. Aber ich möchte das schon geklärt haben.

Weißt Du noch, welche Salbe bei Nellie genau geholfen hat? Unsere hab ich dreimal täglich unter großem Protest von Simba aufgetragen. Er tat mir so leid. Und alles auch noch ohne Erfolg. Schad ums Geld (30 €).

Schönen Abend Dir noch
Nicole

Nellie Offline




Beiträge: 113

20.03.2011 21:07
#4 RE: Augenentzündung antworten

Danke für das Lob!
Aber mir macht das + Nellie eben einfach ein Spaß, deshalb:-)
Hatte ausserdem dieses Wochenende viel Kinderfrei und habe es mir mit Nellie gemütlich gemacht....Ok, der Haushalt liegt brach und mein Mann hat sich beschwert, dass er keine saubere Unterwäsche mehr hat. Aber da muss er durch:-)

Die Salbe heißt Corti Biciron N....damit war 2-3 Tagen das Thema erledigt. Aber wie gesagt, ich würde mal einen DOC - Arzt fragen...besser ist besser!

Liebe Grüße,
Kirstin & Nellie

Tonio Offline




Beiträge: 43

21.03.2011 10:04
#5 RE: Augenentzündung antworten

Dem Lob schließ ich mich an !!!!!
Und der Augenentzündung einschließlich der genannten Salbe auch LEIDER
Tonio hat das auch ab und zu. (aber auch mein erster Hund hatte das immer mal wieder)
LG
Andrea

Cara Offline




Beiträge: 46

21.03.2011 10:17
#6 RE: Augenentzündung antworten

Hallo Nicole,
Cara hatte auch diese stark tränenden Augen. Sieht man auch schön auf den ersten Fotos in ihrer Bildergalerie. Ich hatte das Gefühl, dass sie der einzige unter den Welpen war die so stark tränende Augen hatte. Heike meinte dann, das würde sich verwachsen weil die Tränenkanäle noch nicht vollständig entwickelt sind. Mittlerweile ist es auch viieeel besser geworden. Ich muss zwar noch ca. 2-3x am Tag so kleinere Klumpen entfernen, aber es nicht mehr mehr alles pitschnass am Auge. Vielleicht gibt es sich bei Simba ja auch mit der Zeit.
Liebe Grüße
Rose

Ronja Offline




Beiträge: 30

21.03.2011 14:29
#7 RE: Augenentzündung antworten

Hallo,
Ronja hatte auch zuerst Probleme mit tränenden Augen.
Wir haben die Haare um die Augen weggeschnitten und mit Wasser gesäubert.
Eine Woche lang haben wir Vitamin A Salbe ( vom Tierartzt empfohlen) in das untere Augenlied getan.
Jetzt ist die Entzündung auch schon wieder fast weg.

Viele Grüße aus Berlin

Anton Offline




Beiträge: 15

22.03.2011 09:08
#8 RE: Augenentzündung antworten

Hey Ihr!

Jetzt ist die Zeit, in der die Natur erwacht und nicht nur wir ein paar Problemchen mit den ganzen Pollen haben! Was auf keinen Fall schadet und in jedem Fall den Hund daran gewöhnt Augentropfen zu erhalten ist, das Auge nach dem Spaziergang zu spülen....oder abends vor dem in Bett gehen . Dazu besorgt ihr euch Kochsalzlösung aus der Apotheke oder beim OPTIKER....da gibt es das auch in Flaschen für Kontaktlinsenträger und ist gut anwendbar. Anwendung: Der kleine Schatz (Hund) darf die Augen geschlossen haben :) und macht SITZ, Köpfchen leicht nach links und jetzt Kochsalzlösung in den inneren rechten Augenwinkel fließen lassen...nun das Augenlid des rechten Auges aufziehen und die Lösung ins Augen laufen lassen. Dieses Vorgehen spült auch den Tränenkanal. Seit ich das mache hatte Anton keinerlei Augenprobleme mehr. Bitte auch daran denken die Augenbären vorsichtig zu entfernen, da sich dort sehr viele Bakterien ansammeln.

Liebes Schlaber von Anton und mir

P.S. Kiki-Hase, Du machst das echt spitze

Antonia Offline




Beiträge: 142

22.03.2011 10:33
#9 RE: Augenentzündung antworten

Hi Frau Doktor,
das scheint ja ein toller Tipp zu sein!
Von meinen Schnuffis hat zwar Keine Probleme mit den Äuglein, aber zum Säubern würde ich dies mal versuchen.
Gruß Heike

Ronja Offline




Beiträge: 30

12.04.2011 23:55
#10 RE: Augenentzündung antworten

Hallo,

Bei Ronja hat sich das Tränen der Augen wieder verstärkt.

Auf der VDhH Ausstellung bekam an einem Stand( an dem das Augenpflegemittel verkauft war) den Tip, mit abgekochten Kamillenblüten( wie Tee)
die Augen öfter auszuwaschen. Obwohl ich von mehreren Seiten schon zuvor skeptische Einwände gehört hatte, ging ich dem Tip nach.

Auch kaufte ich Augenpflege bei einem VET Stand( Bioprodukte, bzw, Naturheilmittel für Tiere) was aus Rosenwasser bestand und ging also

experimentierfreudig und optimistisch an die Sache heran.

1. Kamillle ist für die Augen nach unserer neuen Erfahrung völlig das falsche Mittel. Ronjas Auge( Bindehaut) war nach ein mal Auswaschen mit Kamille knallrot.

2. Das Rosenwasser verbesserte danach zwar den Istzustand nach der fehlgeschlagenen Kamillenbehandlung, aber dann stagnierte es irgendwie und das Auge tränte stark und war stark gerötet.

Nach Ansicht der Tierärztin Jana Czernutzky in Berlin, die ebenfalls eine Lagottohündin hat, verschrieb sie uns Augentropfen( aus der Humanmedizin mit Antibiotika)

Diese Tropfen verwenden wir seit 3 Tagen und das Auge tränt nicht mehr und ist wieder annähernd rosa ( die Bindehaut ).

Diese Tropfen muß Ronja noch 7 Tage lang 3x täglich bekommen.

Als weiteren Tip ( wenn es noch nicht so stark ist) empfahl sie die Augentropfen für Menschen von Veleda, die bekommt man ohne Rezept in der Apotheke.

Rosenwasser....-schätzte sie als eher wertlos ein

Das Zahnen,

Wir haben auch schon 3 Backenzähne gefunden und die Reißzähne sind auch schon da.

Ronja sucht schon richtig nach etwas zum Kauen und wir geben ihr auch öfter am Tag irgendetwas wo sie sich( länger) dran auslassen kann.

Ganz gut klappt das mit Trockenpansen und überhaupt diesem ganzen getrockneten Zeug, was so lecker riecht.... das Ronja sich erst mal mit ihrem Nacken da rein schmeißt und sich darauf herumwälzt.

Bei einigen Zooläden oder Futterhaus etc gibt es diese Tüten mit Trockenmix, Lunge, Pansen..... Auch die getrockneten Minifische kommen super an, sind allerdings schnell weggefuttert, eher wie Leckerlies.

Oben stehen jetzt also noch die alten Reißzähne neben den schon herausguckenden neuen Reißzähnen, zum Glück fangen die aber auch schon an zu wackeln und werden wohl in den nächsten Tagen herausgehen.


Allen Geschwistern und Halbgeschwistern wünsche ich alles Gute und schnelles nicht schmerzendes Zahnen

Eure Ronja

Antonia Offline




Beiträge: 142

13.04.2011 09:51
#11 RE: Augenentzündung antworten

Liebes Ronja-Frauchen,
DANKE für die tollen Tipps und Erfahrungen.
Daß der Tierarztbesuch gestern so unkompliziert war freut mich riesig. Manchmal sind die Probleme plötzlich gar nicht mehr da, dann ist es toll.
Anbei ein Foto von unserem Alpakahengst, der sich 2007 zwei Zähne abgebrochen hat. Bei den Alpakas wachsen die Zähne immer nach und müssen geschliffen werden, bei den Hunden zum Glück nicht.Der Hengst hat also wieder wunderbare Zähne, Dank des Nachwachsens.
Gruß Heike

Angefügte Bilder:
Alpaka Zähne Rittergut München HR7_0419.jpg  
«« **
 »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen